Besondere Gäste erfordern besondere Angebote.

Wer einmal an der Hotelbar des Eggerbräus sitzt, wird überrascht sein, welch bunte Schar an Weltreisenden sich in diesem Haus vergnügt: Da sind die Reisegesellschaften, die mit dem Bus nach Tirol gekommen sind und die zur Tiroler Livemusik fröhlich ein Tänzchen wagen. Da sind die Skifahrer, die sich von Ischgler Pisten und Söldner Après-Erlebnissen erzählen, die junge Familie die vom Alpine Coaster in Hoch Imst schwärmt, der Geschäftsreisende, der ruhig seinen Tag ausklingen lässt, die jungen französischen Kletterer, Familie, Musiker, Künstler ... Im Hotel Eggerbräu treffen sich nicht nur Alt und Jung, sondern auch Menschen unterschiedlichster Herkunft und Interessen. Während die einen möglichst viel erleben wollen und bei ihren Busreisen die schönsten Ausflugsziele in Nord- und Südtirol und darüberhinaus erkunden, suchen die anderen Abwechslung, ohne weit zu reisen - und sind mit dem glücklich, was Imst und seine grandiose Umgebung alles zu bieten hat.

weiterlesen

Das Hotel Eggerbräu bietet viel Abwechslung, verbunden mit einer Gastfreundschaft, die in jeder Geste spürbar ist. Hier wird der Gast auf Händen getragen, umsorgt und verwöhnt. Aber nicht nur: Im Hotel Eggerbräu ist der Gastgeber auch zugleich Reiseführer, ganz egal, ob man in Imst und Umgebung zu Fuß, mit dem Rad oder dem Bus unterwegs ist, ob man den Winterurlaub oder Sommerurlaub in Tirol verbringt, ob der Gast Kultur, Freizeitspaß oder sportliche Herausforderungen sucht ... Er weiß, wo das Wandern am schönsten ist, auf welcher der vielen Almen rund um das Tal es das beste Tiroler Gröstl gibt, welche Skipisten zurzeit die angesagtesten sind, oder was es wo zu entdecken gibt und welche Attraktion, landschaftlich oder kultureller Art, man auf keinen Fall versäumen darf. So fühlen sich die Gäste schnell richtig heimisch. Und das macht den Unterschied zwischen gut und besser.

In diesem Sinne hat das Hotel Eggerbräu in Imst in Tirol immer Saison. Das Imster Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge und Abenteurer, für Sportler und Müßiggänger. Jeder Tag wird ein Erlebnis. Jede Stunde ein ferienschönes Teilchen im Mosaik der munteren Urlaubserinnerungen.

Freizeit

Wenn die Musig spielt.

Bei heiterer Tiroler Volksmusik bleibt keiner sitzen.

Das Eggerbräu ist eines der Hotels in Imst in dem Gastlichkeit von Herzen gelebt wird. Hier gibt es Freizeit voller Vielfalt. Viele der Hauptattraktionen drehen sich um Sport und Bewegung inmitten von Naturschönheiten. Echte Highlights sind aber auch die Tanz- und Stimmungsabende, die immer ganz individuell und speziell für Reisegesellschaften, die im Rahmen einer Busreise nach Tirol gekommen sind, arrangiert werden. Tiroler Abende, Blasmusik, klassische Unterhaltungsmusik, Jodeln, Tanzlmusig ... immer niveauvoll und stimmungsvoll. Und es ist nicht unüblich, dass die Gastgeber persönlich mit ihren Gästen das Tanzbein schwingen.

Berglkeller

Urlaubserlebnis ohnegleichen:
Der Berglkeller.

Ein echtes Highlight: Unser Berglkeller nur 5 min Fußweg vom Hotel entfernt.

In die Kategorie der unvergesslichen Ferienträume gehört mit Sicherheit ein Besuch in Eggerbräus Berglkeller - wohl einer der urigsten Partykeller in Tirol und eine Event Location, die seinesgleichen sucht. Dieser befindet sich nur 400 Meter vom Hotel entfernt, im Imster Kalvarienberg, von den Imsterinnen und Imstern liebevoll „Bårgl” genannt, einem einzigartigen geologischen Konglomerat aus der letzten Eiszeit, mitten in der Stadt gelegen, umrahmt von zwei tosenden Wildbächen, Standort von uralten Kultstätten, Zentrum des religiösen Lebens und Brauchtums, vor allem in den Kar- und Ostertagen.

weiterlesen

Auf dem „Imster Bergl“ entstanden im 17. Jahrhundert die sieben Kapellen, die älteste Form der Darstellung eines Kreuzweges, der später mit Bildstöcken erweitert wurde. Auf der Kuppe steht die Laurentiuskirche, eine der ältesten Kirchen Nordtirols (frühes 5. Jahrhundert), weiter nördlich die Pestkapelle und direkt davor die Johanneskirche. Und gleich hinter der Johanneskirche erreicht man über einen neben dem Malchbach gelegenen Laubengang, ein wohl einzigartiges Highlight im Imster Stadtleben: Den „Bårglkeller”. Dieser wurde in jahrelanger, liebervoller Arbeit von der Gastgeberfamilie des Hotel Eggerbräu in den uralten, hoteleigenen Gewölben, tief drinnen im Bergl, errichtet. Früher dienten diese Gewölbe dem Hotel als Weinkeller und Kartoffellager. Heute sind sie eine der berühmtesten Event-Locations in Tirol. Zum Begegnen, Begehren, Begießen, Genießen ... und Abtanzen bis in den frühen Morgen.

Doch der Eggerbräu-Wirt Hansi Gruber lässt es sich auch nicht nehmen, wann immer möglich, seine Hotelgäste in seinen Berglkeller zu führen. Mit Führung und Schnäpschen oder gleich als abendfüllende Veranstaltung mit mehrgängigen Menüs, erlesenen Weinen, passender Musik und allem Pipapo. Wie auch immer man den Bergkeller erlebt: er hinterlässt beim Gast Eindruck, Begeisterung, Momente des Glücks, die er mit nach Hause nehmen kann. Und damit schöne Erinnerung, die zeitlebens anhalten.

Mehr Informationen Feste, Feiern, Partys, Events im Berglkeller gibt's hier.

Kulturerbe

Haus der Fasnacht Imst

Im Jahr 2010 hat die UNESCO das Imster Schemenlaufen sogar zum Immateriellen Kulturerbe erklärt! Zudem wurde die Imster Fasnacht 2012 als erster Österreichischer Brauch in die "Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menscheit" aufgenommen.

Das Museum nutzt moderne Technologie, um einen ursprünglichen, im Grunde archaischen Brauch in seiner Vielfalt zu zeigen. Es ist mit dem Museumspreis des Landes Tirol 2003 und mit dem österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet worden. Mittels Filmprojektionen wird die Dynamik dieses Brauches anschaulich. 

weiterlesen


Film-Ausschnitte aus den frühen 1930er-Jahren bis in die Gegenwart lassen den Besucher teilnehmen an Bewegung, urtümlicher Kraft, Rhythmus, aber auch am Geheimnisvollen des Maskenzuges. Ausgeklügelte Diashows mit Fotos aus einem Zeitraum von hundert Jahren zeigen Geschichte und Gegenwart des Fasnachtstreibens. Ton- und Textcollagen geben Einblick in die Hintergründe und vielfältigen Vorbereitungen zu den Veranstaltungen in Imst, wie das Schnitzen der Holzmasken und der Bau der Fasnachtswägen. Alte und neue Masken ergänzen die Ausstellung und dokumentieren beeindruckend die magische Faszination des Schemenlaufens bei der Fasnacht in Imst.

Öffnungszeiten, Preise und nähere Informationen: http://www.imst.at/de/museen/